Umweltprobenbank


Jedes Jahr im April besucht die Umweltprobenbank des Bundes Greifswald mit ihrem mobilen Labor. Dieses dient der Probennahme von Blut und Urin von ca. 300 Studierenden. Die Proben werden dann aufbereitet und eingefroren. Damit versuchen die Forscher aktuelle Umweltbelastungen in Deutschland zu ermitteln, können aber auch retrospektiv Schadstoffen auf die Spur kommen, die wir jetzt noch garnicht als solche identifiziert haben. Damit ist sie ein zentrales Instrument der Umweltbeobachtung in Deutschland.
Wir als Fachschaftsrat Medizin organisieren jedes Jahr den Besuch des mobilen Labors auf dem Krankenhausgelände und werben unter unseren Kommilitonen und Kommilitoninnen Probanden. Zur besseren Vergleichbarkeit werden nämlich bevorzugt (Zahn-)Medizinstudenten bis 30 Jahre gesucht. Die Teilnahme umfasst die Spende von 24-Stunden-Sammelurin, die Entnahme von 150 ml Blut, die Erhebung des Zahnstatus, der Größe und des Gewichts, sowie das Ausfüllen eines Fragebogens und wird mit 30€ Aufwandsentschädigung belohnt. Du möchtest als Proband an  der Studie teilnehmen? Anfang März wird die Registrierung wieder geöffnet. Wir sagen dir auf Facebook und im E-Mail-Verteiler Bescheid!