Nahtkurs in der Gefäßchirurgie

Es ist wieder soweit: Der nächste Gefäßchirurgische Nahtkurs steht an!

Einfache Hautnähte üben kann ja jeder – aber wer hat schonmal ein Gefäß genäht? Um die speziellen Nahttechniken an Gefäßmodellen üben zu können, haben wir die unglaublich guten vi-Boxen gekauft: https://the-vi-box.com/de/, finanziert aus Geldern der WohnSitzPrämie.
Die Boxen simulieren eine Operationsatmosphäre und haben eine Gefäßeinlage, an der man von einfachen Nähten, über Patches bis hin zu Bypässen alles annähen kann.
In Kooperation mit Herrn OA Dr. Hoene, Leitender Gefäßchirurg, bieten wir dieses Semester wieder einen Kurs an. Hier soll angefangen von dem speziellen Nahtmaterial, über die gesonderten Knoten bis hin zum Handling von den Gefäßen (die sind echt rutschig!) ein runder Einblick in die Gefäßchirurgie gegeben werden.

Der Kurs findet am Mittwoch, den 29.8.2018 um 17 – 19:30 Uhr im Seminarraum der Thoraxchirurgie-Station (L02.22) statt.
Hier können 10 interessierte Studierende in angenehmer Arbeitsatmosphäre die Welt der Gefäßchirurgie kennenlernen.

Ihr solltet allerdings schon etwas die chirurgischen Knotentechniken und den Umgang mit chirurgischem Besteck beherrschen, sodass wir uns eben wirklich auf die speziellen gefäßchirurgischen Techniken konzentrieren können!
Falls ihr vorher nochmal die Grundtechniken üben wollt, schaut euch doch einfach die Videos der Bonner Fachschaftskollegen an: https://www.youtube.com/channel/UCNWv5xAYxvYDhNLZTTLFnQA

Anmelden könnt ihr euch ab kommenden Dienstag (14.8.) um 9:00, first come, first serve!
Schreibt dazu einfach eine kurze Mail an gefaess-kurs@uni-greifswald.de

Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei Clara und Deborah melden unter: gefaesskurs@uni-greifswald.de

Wir freuen uns auf euch!
#fsrmedliebt dich

Sommerloch, von wegen: Das war unser Juni

Nach der andauernden Temperaturflaute in 2017 ist es nur fair, dass uns Greifswald dieses Jahr mit einem Sommer entschädigt, der sich in Punkto Sonne, Sand und Strand blicken lassen kann. Überall tummeln sich Studierende und genießen die Vorzüge ihres kleinen Hansestädtchens bei angenehmer Wärme: mit kühler Erfrischung am Marktplatz, Badehandtuch in Eldena oder beim gemütlichen Grillen am Hafen; auf den Straßen herrscht das süße Leben.
Und auch wir als Fachschaft und Fachschaftsrat liegen alles andere, als auf der faulen Haut. Lasst uns noch einmal gemeinsam an die Highlights des letzten Monats erinnern und schauen, was noch vor uns liegt, ehe wir in die Vorlesungsfreie Zeit entlassen werden.

 

Greifswalder Drachenbootfest 2018

Auch dieses Jahr hat sich eine hochmotivierte Crew aus allen Semestern gefunden, um auf der spiegelnden Oberfläche des Rycks um eine ordentliche Platzierung beim traditionellen Greifswalder Drachenbootfest zu streiten. Ganz in Blutrot glitten wir über das Wasser, als alle 20 Paddlerinnen und Paddler durch synchrone Schläge den kanu-ähnlichen Koloss ins Ziel manövrierten und uns auf den 22ten Platz in diesem Wettstreit mit bis zu 60 Teams katapultierten. Eine wirklich starke Leistung, die wir nächstes Jahr noch toppen wollen!

Natürlich genossen wir zwischen den Rennen, bei angeregten Gesprächen, einige Snacks und Getränken an unserem neuen, schattenspendendem Pavillon, den wir direkt am Ryck plazieren konnten. Nach dem Wochenende fast noch motivierter als davor freuen wir uns schon auf nächstes Jahr und hoffen, dass ihr auch dabei sein werdet. Und solltet ihr wirkliich wasserscheu sein, schaut doch zumindest mal vorbei und feuert kräftig an.

 

WM Übertragung in der Anatomie

Weitere Highlights für viele Studierende waren und sind die alle zwei Jahre wiederkehrenden Übertragungen der Fußball-Welt-(bzw.Europa-)meisterschaftsspiele in unserer heimeligen Anatomie. Gemanaged vom FSR und ermöglicht von Professor Endlich hat sich der Hörsaal bei jedem Deutschlandspiel wieder venünftig gefüllt, sodass wir die Nationalelf lautstark anfeuern konnten.
Zugegeben, das Sommermärchen hat dieses Jahr nicht besonders lange angedauert… Nichtsdestoweniger lieben wir die Stimmung, die aufkommt, wenn wir mit euch allen gemeinsam gespannt auf die nächsten Tore hinfiebern. Aus diesem Grund haben wir bereits abgesprochen, dass wir auch das Finalspiel am 15.07. noch einmal ausstrahlen können und laden euch deshalb alle herzlich ein, uns bei Bockwurst und Bierchen gesellschaft zu leisten. Also, save the date!

Physikumsinfoabend

Es ist kaum zu fassen. Ein weiteres (akademisches) Jahr in Greifswald ist schon fast rum und damit rückt das Physikum immer näher. Ein Grund für uns das vierte Semester auch ohne Fußball noch einmal in die Anatomie einzuladen. Dort haben wir nämlich unseren alljährlichen Physikumsinfoabend stattfinden lassen, an dem wir eure wichtigsten Fragen beantwortet haben, unsere persönlichen Erfahrungen mit euch teilten und die einen oder anderen Bedenken hoffentlich nahmen.

Gerne erinnern wir an dieser Stelle noch einmal an die Physikumsgeneralprobe, die wir euch am 17.08./18.08. anbieten werden. Näheres dazu erfahrt ihr über Facebook und den Verteiler. Auf jeden Fall wünschen wir euch für die anstehende Prüfung alles Gute und ein wenig Glück

 

 

MV in Brandenburg an der Havel

Und auch politisch ging es wieder hoch her. Ende Juni fand die 2. Sommer-Medizinstudierendenversammlung in Brandenburg a.d.H. statt, auf, der wir Greifswald vertreten haben. Themen wie „Wer ist dieser DSGVO eigentlich?“ oder „Wie läuft die Arbeit im Gesundheitsministerium ab?“, bewegten uns neben den Diskussionen neuer Positionen im Plenum und der toll organisierten Abschlussparty an diesem Wochenende. Am meisten beeindruckt hat uns allerdings das überwältigende Engagement, der gesammten Studierendenschaft der jüngsten Fakultät in den Reihen der bvmd (Bundesvertretung der Medizistudierenden in Deutschland). Von nur etwa 200 eingeschriebenen Medizinstudierenden haben 60 bei der Planung und Durchführung der MV geholfen.
Wenn Greifswald ein ähnliches Helferverhältnis bei unserer Winter-MV im November hinbekäme, bedeutete das etwa 420 Studierende zu mobilisieren! Haltet eucch das Wochenedende auf jeden Fall frei, von den tollen Vernetzungsmöglichkeiten könnt ihr nur profitieren: 02.-04.11.

 

Die wichtigsten, bereits feststehenden Termine noch einmal zusammengefasst:

Abstimmungsende Lehrpreis 2018 (Groupware eMail) – 10.07.
WM-Finale in der Anatomie – 15.07.
Physikum – 21./22.08.
Physikumsparty – 22.08. 

[…]

Auswahlgespräche (Couchsurfing) – 03.-07.09.
Winter-MV Greifswald – 02.-04.11.
RV-Ost in Dresden – 09.-11.11.
Medi-Ball – 24.11.

Physikum-Wie geht das?

Hallo liebes 4. Semester!

 

Das Semester neigt sich dem Ende zu und das Physikum rückt näher.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es viele Fragen gibt, die euch unter den Nägeln brennen, und dass es Themen gibt, die am besten von studentischer Seite angesprochen werden sollten.

Darum veranstalten wir am Dienstag, den 26.06.2018 ab 18 Uhr einen Physikums-Infoabend im HS Anatomie.

Es wird allgemeine Infos zum Ablauf, zu Zeitmanagement und verschiedenen Möglichkeiten sich vorzubereiten, Tipps und Erfahrungsberichte, sowie Raum für alle eure Fragen, geben.

Auch wenn die Physioklausur natürlich dann am Samstag noch bevorsteht, hoffen wir, dass ihr euch eine Stunde Zeit nehmt um euch (natürlich mit einigen Leckereien) gemeinsam mit uns auf die darauffolgende Zeit einzustimmen.

 

Euer FSRmed

Public Viewing WM 2018

Liebe Freunde des Fußballs,

Es ist wieder so weit! Das Projekt “Weltmeister 2018” startet in dieser Woche! Wir wollen wieder mit euch zusammen unsere Jungs bei jedem Spiel auf der Großleinwand anfeuern!
Mit freundlicher Unterstützung des Instituts für Anatomie und Zellbiologie organisieren wir auch in diesem Jahr wieder ein Public Viewing zu jedem Deutschlandspiel.

Getränke und Snacks gibt’s wie immer gegen eine kleine Spende.

Bitte denkt daran, dass es ein Angebot an die Medizinstudierenden ist, und wir nur Gäste im Hörsaal sind. (Wenn ihr gerne jemanden mitbringen wollt, gilt: Medizinstudierende +1)

HIER UNSERE VORRUNDEN-TERMINE:

Sonntag, 17.06.2018, 17 Uhr

Samstag, 23.06.2018, 20 Uhr

Mittwoch 27.06.2018, 16 Uhr

Einlass jeweils 15 min vor Spielbeginn (Studierendenausweis bitte nicht vergessen!).
Leider können wir keinen Einlass garantieren, weil es eine maximale Personenbegrenzung im Hörsaal gibt. Also: Wer zuerst da ist, kommt rein! 🙂

Wir freuen uns auf Euch!

Euer FSRmed