Stipendienprogramme der Universität Greifswald

Gerhard-Domagk-Promotionstipendium

Die Universitätsmedizin bietet seit 2008 ein Stipendienprogramm für leistungsstarke Studierende der Zahn- und Humanmedizin an. Benannt ist das Stipendium nach Gerhard Domagk, der von 1923 bis 1925 an unserer Universität wirkte. Er entdeckte die antibakterielle Wirkung von Sulfonamiden, eine herausragende Leistung, die 1939 mit der Verleihung des Nobelpreises der Medizin gewürdigt wurde.

Im Sinne seines Forschergeists sollen mit dem Domagk-Stipendium junge engagierte Nachwuchswissenschaftler gefördert werden. Es werden 10 Promotionsstipendien für jeweils ein Jahr, sowie 3 Bachelor-Stipendien für jeweils anderthalb Jahre vergeben. Eine Vergabekommission aus Hochschullehrern und einem studentischen Vertreter wählt unter den Bewerbern die Geeignetsten aus. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung sind:

domagk logo

  1.  eine Physikumsnote von 2,0 oder besser
  2. Originalität des Projektes
  3. Stärkung bereits vorhandener Schwerpunkte der Universitätsmedizin
  4. wissenschaftliche Eignung der Bewerber, ggf. bisherige Publikationsleistungen
  5. Drittmitteleinwerbung der Arbeitsgruppe, auf die sich die Antragstellung bezieht

Das Stipendium bietet euch die finanzielle Unterstützung. Beim einjährigen  Promotionsstipendiumvon erhaltet ihr jeden Monat 700€, während des 18 Monate dauernden Bachlor-Stipendium werdet ihr monatlich mit 800€ (600 EUR + 200 EUR Büchergeld) gefördert. Ihr könnt aus dem Studienalltag auszusteigen und euch ganz der Forschung zu widmen, Publikationen anstreben und eine fundierte, methodische Doktorarbeit  erarbeiten.

Darüber hinaus wird das Stipendium von einem abwechslungsreichen Curriculum mit vielfältigen Seminaren begleitet: Unter anderem Zeitmanagement, wissenschaftliches Arbeiten, und Statistik bis hin zu Präsentationstraining , die das eigene Auftreten, die Stimme sowie die Außenwirkung schulen sollen.

Ein weiterer Baustein des Stipendiumprogramms ist der Journalclub. Hier stellen die Stipendiaten Publikationen vor und lernen sich kritisch mit diesen auseinander zu setzen und Stärken und Schwächen der Veröffentlichungen zu erkennen.

Weitere Informationen zum Domagk-Stipendium findet ihr unter folgendem Link

Deutschlandstipendium

Die Universität Greifswald bietet zusammen mit der Region, Einzelpersonen, Stiftungen und Vereinen das Deutschlandstipendium an. 300 € monatlich werden für ein Stipendium bereitgestellt: gesponsert von privaten Geldgebern sowie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Stipendiendauer beträgt ein Jahr und kann gegebenenfalls verlängert werden.

Vergeben werden die medizinischen Deutschlandstipendien wiederum durch die Stipendienvergabekomission der Universitätsmedizin. Entscheidend für die Vergabe sind die universitären, wissenschaftlichen und sozialen Leistungen der Bewerber.

Weitere Informationen findet ihr hier.