Drachenbootfest 2017 – Ein Ryckblick

„Glänzen sah ich das Meer und blinken die liebliche Welle,

Frisch mit günstigem Wind zogen die [Paddler] dahin.

Mit ziemlich genau diesen Worten beschrieb schon Goethe seine Faszination für Wassersport. Sicherlich wäre auch er gerne ein begeistertes Mitglied unserer diesjährigen Crew gewesen.

 

Siegerurkunden und Holzpaddel-Trophäen

Das zweitägige Drachenbootfest am 17/.18. Juni war geprägt von rauem Wind, strahlendem Sonnenschein und natürlich dem einen oder anderen seemännischen Erfrischungsgetränk. Gemeinsam unter unserem Pavillon direkt am Ryck konnten wir Samstag und Sonntag beisammen sitzen, unsere Taktik verfeinern und den kreativen Kampfschreien einiger Kontrahenten lauschen.

Unser sehr junges Team, in dem auch dieses Jahr viele zum ersten Mal am Rennen teilgenommen haben, erreichte wacker den 37ten Platz im Langstrecken Rennen und den 41sten in der Kurzstrecke. Nicht zu verachten außerdem unsere Siege im M-und im S-Finale! Mit dieser guten Leistung für ein erstes Mal, konnten wir dann guten Gewissens am Sonntag Nachmittag beim verdienten Drachenboot Grillfest in der Fleischmannstraße regenerieren und uns mit den Seebären des FSR Psychologie austauschen, die es gemeinsam mit unserem FSRmed organisiert haben. Wir amüsierten uns, tauschten unser Seemansgarn über die spaßigen Trainings aus und konkurrierten auf der Wiese noch im Volleyball.

Auch nächstes Jahr wollen wir wieder an den Start gehen, den Sommer am Meer richtig nutzen und neue Abenteuer erleben. Wir freuen uns schon jetzt auf euch, denn auch auf euch zählen wir nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: „Medis – Ahu!“

Getrennte Boote, gemeinsame Leidenschaft.
„Paddel du Sau!“